Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Ihre Anfrage

Sie haben weitergehende Fragen oder benötigen zusätzliche Informationen zu unseren Produkten? Dann zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen: entweder unter info@maxfry.de oder per Telefon +49 (0) 2331 - 39 69 71 0.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

* Bitte füllen Sie die mit einem Sternchen markierten Felder aus.

Mit dem NIR-Screening von Maxfry® Parameter wie Säurezahl, polare Anteile, Transfettsäuren & mehr bestimmen

Maxfry® bietet Ihnen die Optimierung Ihres Frittierprozesses, gestützt durch NIR-Screenings Ihres Frittieröles, an. Hierbei handelt es sich um eine zuverlässige, kostengünstige und schnelle Methode zur Überprüfung des qualitativen Zustands von pflanzlichen Frittierölproben. Bei diesem Messverfahren wird eine Frittierölprobe mit einem Lichtspektrum aus dem Nahfeld-Infrarot Bereich durchleuchtet. Beim Verlassen der Ölprobe können aus der Veränderung des Spektrums detaillierte Rückschlüsse bezüglich verschiedener analytischer Parameter gezogen werden. Dabei lassen sich problemlos mehrere Parameter zur gleichen Zeit bestimmen. Dazu gehören folgende Parameter: Säurezahl, Anisidinzahl, Polymere Triglyceride, Polare Anteile, Monox TG, Transfettsäuren und Gardner-Farbzahl.

Prozessoptimierung mit dem NIR-Screening von Maxfry®

Mithilfe des von Maxfry® verwendeten NIR-Screenings können alle genannten Parameter Säurezahl, Anisidinzahl, Polymere Triglyceride, Polare Anteile, Monox TG, Transfettsäuren und Gardner-Farbzahl innerhalb von nur 2 Minuten bestimmt werden. Anhand der Kennzahlen in Verbindung mit allgemeinen Informationen über die jeweiligen technischen Rahmenbedingungen des Produktionsprozesses, können die Ursachen für überdurchschnittlich schnellen Frittieröl- und Fettverderb ausfindig gemacht werden. Die Identifizierung und Eliminierung von Störquellen sowie technischen Abweichungen oder Schwächen in den Produktionsprozessen ist mit der Maxfry®-Methode günstig, schnell und zuverlässig.

Die verschiedenen Parameter und ihre Bedeutung

Die verschiedenen beim NIR Screening erhobenen Kennzahlen, z.B. polare Anteile oder Säurezahl, geben Aufschluss über die chemisch physikalischen Veränderungen und den qualitativen Gesamtzustand des Frittieröles. Jede Kennzahl beleuchtet dabei einen anderen Bereich der Abbauprozesse im Öl. Die Säurezahl zeigt oxidative Veränderungen des Öles an und sollte den Wert 2,0 in der Produktion von Lebensmitteln nicht übersteigen um sensorische Fehler zu vermeiden. Polare Anteile (in %) beinhalten sowohl Oxidations- als auch Polymerisationsprodukte. Der Grenzwert für polare Anteile im Frittieröl liegt in Deutschland bei 24 % in Deutschland. Für andere Parameter -wie z.B. Monox TG- gibt es keine offiziellen Grenzwerte. In diesem Fall spricht man eher von Empfehlungen, die jedoch für eine gute Qualität von Frittierölen umzusetzen sind. Die Betrachtung der Kennzahlen und deren Entwicklung im Prozess geben Aufschluss über mögliche Schwächen. Dabei ist es vor allem die Betrachtung mehrerer Kennzahlen und ihrer Konstellation zueinander die Rückschlüsse zulässt.

Positive Auswirkungen der Maxfry®-Zutaten

Bei den Maxfry®-Produkten handelt es sich um flüssige Zutaten für pflanzliche Öle und Fette. Diese werden Frittierölen und -fetten hinzugefügt um deren thermisch-oxidative Stabilität und Leistung zu steigern. Im Öl bewirken die Zutaten das die chemisch-physikalische Abbauprozesse des Öles deutlich verlangsamt werden. Beim NIR-Screening resultiert dies in durchgängig niedrigeren Werte für z.B. die erwähnten Kennzahlen polare Anteile, Säurezahl und auch alle weiteren Parameter, die bei der Messung erhoben werden. Geringe Veränderung bedeuten einen verlängerten Nutzungszeitraum/ Standzeit des Frittieröles. Die geringere Belastung des Öles mit Abbauprodukte führt zu qualitativ besseren Produkten.

Maxfry® GmbH als idealer Ansprechpartner

Mit dem NIR-Screening bieten wir unseren Kunden eine effiziente, schnelle sowie zuverlässige Methode zur Qualitätssicherung von Frittierölen. Sowohl für Handeltreibende als auch für Produzenten sind wir der ideale Ansprechpartner. Neben unseren hochwertigen Produkten, bieten wir unseren Kunden eine umfangreiche Beratung. Bei uns erhalten Sie eine genaue Analyse anhand der Parameter Säurezahl, Anisidinzahl, Polymere Triglyceride, Polare Anteile und weiteren. Im Anschluss gehen wir für Sie auf Ursachenforschung, um auf diese Weise das Optimum aus ihrem Produktionsprozess heraus zu holen. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder E-Mail und wir liefern Ihnen detaillierte Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen.